Jugendliche und junge Erwachsene

Djynamo

Die jungen Militanten und Verbündete (14-30) der Bewegung in Luxemburg sind  Teil der dynamischen Jugend von ATD Vierte Welt Europa, welche durch Austausch zwischen Jugendlichen aus verschiedenen Milieus und Ländern die Mauern der Isolation durch Armut einreißen, so wie ihr gesellschaftliches Engagement für die am meisten ausgegrenzten stärken möchte.

Jeunes

Seit Februar 2017 trifft sich die Jugendgruppe regelmäßig. Hier kann sich jeder junge Mensch zwischen 14 und 30 Jahren anschließen und an Diskussionen und Austausch zu aktuellen oder für Jugendliche, bzw. ATD Quart Monde wichtigen Themen teilnehmen.

Regelmäßig werden mehrdimensionale Projekte (z.B. Theater, Musik, Durchführen einer Umfrage,…) oder internationale Treffen mit anderen ATD Quart Monde Jugendgruppen gemeinsam organisiert und durchgeführt. Auf internationaler Ebene kann man die Vorstellung der Anliegen der Jugendlichen im Europarat erwähnen, welche für 2023 vorgesehen ist.

Sebastien

« Das Jugendtreffen in Méry war super. Man fühlte sich verstanden. Die Autofahrt war etwas lang, aber mit Musik geht alles.

Unter allen Jugendlichen herrschte eine gelassene, fast familiäre oder freundschaftliche Stimmung.

Der Zusammenhalt unter den Jugendlichen war groß, was mit sich brachte, dass das Treffen eine schöne und lehrreiche Erfahrung war.

Weil sich viele Jugendlichen angefreundet hatten, war der Abschied sehr emotional.

Schlussendlich war es ein gutes Treffen, man konnte feststellen, dass die Jugendlichen von heute sich dafür interessieren, was mit ihrer Zukunft passiert, und auch sie von Armut in den verschiedensten Formen betroffen sind.

Es ist wichtig, dass auch wir jungen Menschen unseren Einsatz zeigen, und klar und deutlich „Nein“ zur Armut sagen; nur wenn die jüngere Generation sich einsetzt, ist der Kampf gegen Armut effektiv und erfolgreich.

Ich bin stolz, ein Mitglied von ATD zu sein, weil hier versteht man mich und hier wird mir zugehört.

Wir sind alle eine Familie und müssen zusammenhalten. » Sébastien, junger Militant

 

Um mehr Sensibilität für das Thema « sich einsetzen für eine Welt ohne Armut » zu schaffen, bietet die Jugendgruppe verschiedene Workshops an. Das Angebot richtet sich an Schulen,  Jugendhäuser, Jugendclubs, Konfirmantengruppen usw.

Auf spielerische und interaktive Weise werden die heutigen Vorstellungen über Arme und Armut dargestellt, ebenso wie die Möglichkeiten sich aktiv einzubringen in den Kampf gegen Armut und soziale Ausgrenzung.

Kontaktieren Sie uns!