Aktuelles

  • Besuch der früheren Senffabrik

    Lehrreicher Besuch der « Muerbelsmillen » (alte Senffabrik) im Pfaffenthal.

    Während einer Führung, wurden wir über die Senfherstellung - vom Senfkorn bis zum fertigen Produkt -  informiert.

    Mit Begeisterung haben wir dann an einem Workshop teilgenommen, wo wir eigenen Senf herstellen konnten.

  • Retrospective Bert Theis

    Zum Auftakt des kulturellen Sommerprogramms gab es eine geführte Besichtigung der „Retrospektive Bert Theis“ im Mudam. Die Ausstellung gedenkt dem Schaffen dieses luxemburgischen Künstlers, verstorben im Jahr 2016, anhand von Modellen, Dokumenten, Photographien, Videos und Collagen.....

  • Sommerausflug

    35 Personen folgten der Einladung zum traditionellen Sommerausflug, der dieses Jahr in den Eifelpark nach Gondorf führte....

  • Kinder- und Jugendparade

    Die Jugendgruppe von ATD Quart Monde hat an der Kinder- und Jugendlichenparade, mit dem Motto „Was wäre wenn?“ (LU: „A wann?“, FR: „Et si?“) teilgenommen. Dort präsentierten sie unser Projekt, „die Graffitimauer“, welche sinnbildlich für Armut, Ausgrenzung, fehlenden Kontakt und Hindernis an der gesellschaftlichen Teilhabe der armen Menschen steht.....

  • SCHREIBWERKSTATT

    «  Starke Frauen » so das Thema der Schreibwerkstatt vom 8. Juni 2019.

    Wann ist eine Frau stark? Für uns sind sie stark, wenn sie Mut haben, Fehler zugeben können, für ihre Ideen eintreten, ...

  • TRANSMISSION(S)

    Am 18. Mai wurde bei der Maison Culturelle in Beggen das Mosaik-Wandbild mit dem Titel „Tranmission(s)“ in Präsenz von Frau Corinne Cahen, Familienminister und Frau Nadine Erpelding, Vertreterin des Kulturministeriums, enthüllt...

  • « Die Bewegung ATD Vierte Welt ist eine Bewegung der Menschenrechte geworden. Wie ist es dazu gekommen? »

    So lautete das Thema einer Weiterbildung, die Daniel Fayard, hauptamtlicher Mitarbeiter (Volontär) der Bewegung, leitete. Daniel Fayard ist Autor verschiedener Publikationen, wie auch des Buches « Combattre l’exclusion » (Ausgrenzung bekämpfen). Zahlreiche Verbündete unsere Bewegung folgten seiner Darstellung und diskutieren mit ihm auf der Basis seiner Darlegungen.

  • Wir entdecken das Zentrum in Méry-sur-Oise (F)

    Über ein Wochenende, vom 16. bis 17. März 2019, war eine kleine Gruppe von Vierte-Welt-Aktivmitgliedern und Verbündeten in Méry-sur-Oise, um die Bewegung ATD Vierte Welt näher kennenzulernen. Sie erfuhren über die Entstehungsgeschichte der Bewegung in den Wellblechhütten in Vororten von Paris und wie ATD Vierte Welt über die Jahre hinweg eine internationale Menschenrechtsbewegung geworden ist...

     

  • Festival der Migration, der Kulturen und des Bürgertums und Buchmesse,
 organisiert von CLAE

    Die anwesenden Freiwilligen am Stand für Sensibilisierung kamen in den Genuss von sehr interessanten Gesprächen.  Die Buchlesung mit Austausch am Samstag zog ein großes und aufmerksames Publikum an.

    Die Gäste waren Georges de Kerchove, Autor des Buches « Rue des Droits de l’Homme - La fronde des sans-abri » und Gilbert Pregno, Präsident der Beratenden Kommission für Menschenrechte. Moderiert wurde die Gesprächsrunde von Jean Tonglet, einem hauptamtlichen Mitarbeiter von ATD Quart Monde und Direktor der Revue Quart Monde.

  • SCHREIBWERKSTATT

    Aus Anlass des 1oo. Jahrestages des Frauenwahlrechts in Luxemburg, Verdienst von Frau Mongenast-Servais, war das Thema der Schreibwerkstatt vom 23. Februar :

    Kluge Frauen, die unsere Welt bewegten;  Pionierinnen, die vor mehr als 100 Jahren lebten.

    Ob Wissenschaftlerin , Komponistin, Schriftstellerin oder Widerstandskämpferin, den meisten von ihnen blieb die Anerkennung verwehrt.