Zugang zur Kultur

  • Summer 2022 - Kultur erliewen - Natur genéissen

    Bereits seit einigen Jahren planen wir ein abwechslungsreiches und maßgeschneidertes Programm für einen außergewöhnlichen Sommer. Für uns als kulturelles Team von ATD Quart Monde ist es erforderlich, dass jeder teilhaben und « in Kultur heranwachsen ». kann.

  • Schreibwerkstatt

    In der Schreibwerkstatt vom letzten 23. Oktober wurde zum Thema „Upcycling“ geschrieben. Beim Upcycling werden Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt, dies reduziert die Verwendung von Rohstoffen.

    Ein hochaktuelles Thema, das von uns im Rahmen der 17 Ziele der nachhaltigen Entwicklung auch schon bei andern kreativen Aktivitäten  behandelt wurde....

     

     

  • Multidimensionales Theaterprojekt

    Die Wandmosaik war das letzte große Projekt, das in den Kreativateliers der "Maison culturelle" realisiert wurde und mit seiner Einweihung im Mai 2019 endete. Nach einer kleinen Auszeit und Überlegungsphase, zwangsläufig verlängert durch die sanitäre Krise von Covid-19, wurde dann im Herbst 2020 ein neues Projekt eingeführt: das "multidimensionale Theaterprojekt", aufgeteilt in verschiedene Etappen und auf mehrere Jahre.

    Das Ziel dieses Projektes besteht darin, ausgehend und zusammen mit Personen die in Prekarität leben, dank der Unterstützung von solidarischen Leuten aus dem professionellen Bereich, ein Spektakel rund ums Theater zu erschaffen. Für die Teilnehmer ist dies eine gänzlich neue Erfahrung.

    Die erste Etappe des Projekts ist eine "Einführung in Erzählungen", wobei Ausdrucksweise, Phantasie, "Wissen und sich trauen zu erzählen" mit ins Spiel kommen und die auf Werten wie Entgegenkommen, Begegnung, Austausch und Teilung basiert...

  • Schreibwerkstatt

    Die Schreibwerkstatt vom 5. Juni 2021 hatte als Thema:

    „ Der Platz des Tieres im Leben des Menschen“.

    Ein dankbares Thema, denn jeder von uns erinnert sich an Erlebnisse mit einem Tier, ob das jetzt eine gute oder weniger gute Erinnerung ist.

    Es gibt viele Filme und Bücher, die von Beziehungen zwischen Mensch und Tier erzählen, von emotionalen Bindungen; das Tier hat keine Vorurteile und akzeptiert den Menschen so wie er ist....

  • SCHREIBWERKSTATT

    Aus Anlass des 1oo. Jahrestages des Frauenwahlrechts in Luxemburg, Verdienst von Frau Mongenast-Servais, war das Thema der Schreibwerkstatt vom 23. Februar :

    Kluge Frauen, die unsere Welt bewegten;  Pionierinnen, die vor mehr als 100 Jahren lebten.

    Ob Wissenschaftlerin , Komponistin, Schriftstellerin oder Widerstandskämpferin, den meisten von ihnen blieb die Anerkennung verwehrt.

     

  • Schreibwerkstatt

    Thema : Wörtermosaik

    Laut Wikipedia ist ein Mosaik eine Kunstart, in der man Fragmente aus Stein, aus Glas, Emaille oder Keramik zu einem Kunstobjekt verarbeitet..

  • Schreibwerkstatt

    Thema :  Der Fuchs

    Der Fuchs galt als Fruchtbarkeitssymbol in der chinesischen und japanischen Mythologie , für die Christen hingegen, stand er als Teufel, als Symbol der Hexerei.

    Der Fuchs kann sich sehr gut an seine Umgebung anpassen. Er ist schlau, und entwickelt, wenn nötig, ein soziales Wesen....

     

  • Die Hand aus Holz : ein Zeichen der Zugehörigkeit

    „Es ist wichtig, dass es einen Platz gibt, wo die Menschen sich treffen können.“

    Nach gemeinsamen Überlegungen, über den Platz und die Präsenz der in Armut lebenden Familien in unserer Gesellschaft, haben 1991 55 Personen, Militanten und Verbündete, zusammen mit dem Künstler Ben Heyart ein Kunstwerk aus Holz, eine Hand erschaffen.

    Jetzt, nach fast 30 Jahren, war es nötig, dieses Holzkunstwerk zu restaurieren....

  • Öffentliche Lesung

    Zwei Autoren des Buchs  RAVINE L’ESPÉRANCE, Cette semaine-là à Port-au-Prince waren zu Besuch in Luxemburg und haben dieses beeindruckende kollektive Werk über den Mut und den täglichen Überlebenskampf der Einwohner von Haiti  vorgestellt, die schon lange vor dem verheerenden Erdbeben vom 12.  Januar  2010 jeden Tag darum kämpfen mussten in Würde zu leben.

    „ Damit unser Leben, unsere Geschichte und unser täglicher Kampf ums Überleben nicht in Vergessenheit geraten, müssen wir ein Buch schreiben! “ ....