Kreativ Ateliers

Aeliers

Kreativ Ateliers ermöglichen einen positiven Austausch zwischen den Künstlern, Kunsthandwerkern und Familien in prekären Verhältnissen. Alle gemeinsam sind sie kreativ, entdecken das Schöne der Kunst und unterschiedliche Arten sich künstlerisch auszudrücken. Sie lernen verstehen was andere ausdrücken wollen und andere Ausdrucksweisen: sie lernen sich gegenseitig kennen. Bei diesen Ateliers steht die Gruppenarbeit im Vordergrund. Sie ermöglichen es den Familien der Vierten Welt sich kollektiv zu aktuellen Themen zu äußern.

ateliers créatifs

Sie finden jede Woche in der Maison Culturelle Quart Monde statt, auch während der Schulferien. Sie finden an wechselnden Orten statt, genauso « draußen»  im öffentlichen Raum wie zu Hause bei den betroffenen Familien.

Wenn alle Mitglieder einer Familie am gleichen Atelier teilnehmen, entdecken sie oft gegenseitig  « versteckte » Talente. Das sind ganz besondere Momente in der Familie. Dieses Wissen zu teilen ist Quelle von Freude und Stolz.

atelier creatif

«Wenn wir an den Ateliers teilnehmen sind wir stolz auf das was wir gemacht haben. Wir möchten es den anderen zeigen oder darüber sprechen. Beim Arbeiten hören wir bewusst den anderen zu was sie über die Höhen und Tiefen des Lebens zu sagen haben, über ihre Freuden und Leiden, ihren Schmerz. » Vierte Welt Aktivmitglied

«Die Leute kommen zu uns um sich einzubringen. In den Ateliers können sie uns und unsere Arbeit kennen lernen. Sie werden neugierig und stellen Fragen. Ich kann meine Fähigkeiten unter Beweis stellen. » Vierte Welt Aktivmitglied

Manchmal sind die Werke, welche in den kreativen Werkstätten entstanden sind, vergänglich, manchmal sind sie von Dauer.

Seit September 2020, läuft ein neues kollektives Projekt. Es handelt sich um ein "multidimensionales Theaterprojekt", aufgeteilt in verschiedene Etappen und auf mehrere Jahre.

Das Ziel dieses Projektes besteht darin, ausgehend und zusammen mit Personen die in Prekarität leben, dank der Unterstützung von solidarischen Leuten aus dem professionellen Bereich, ein Spektakel rund ums Theater zu erschaffen. Für die Teilnehmer ist dies eine gänzlich neue Erfahrung.

Die erste Etappe des Projekts ist eine « Einführung in Erzählungen", wobei Ausdrucksweise, Phantasie, « Wissen und sich trauen zu erzählen" mit ins Spiel kommen und die auf Werten wie Entgegenkommen, Begegnung, Austausch und Teilung basiert.

Wir sind kreativ und mögen es unsere Geschichten zu malen.

Um diese Etappe zu starten, richten wir unsere Arbeit auf Erzählungen aus aller Welt, wie Mythen und Legenden von hier und anderswo. Diese Erzählungen stammen aus der Welt der Wunder und der Phantasie, was von Anfang an zu Begeisterung bei den Teilnehmern führte.  Um sie zu ermutigen und das Erlebte aufzuwerten, fügen wir nach und nach eine Prise unserer Realität hinzu.

Jeden zweiten Freitag verlassen wir uns in der « Maison Culturelle » auf die wertvolle Unterstützung von Muriel, berufliche Erzählerin, die mit einer oder zwei Personen arbeitet, um deren Gestalt zu formen, indem sie Fiktion und Realität vermischt. Wir arbeiten in langsamen Schritten und der Mut, vor einem kleinen Publikum aufzutreten, wächst von Woche zu Woche. Manche Ausflüge quer durchs Land verhelfen zur richtigen Eingebung um an den Ursprung der wahren Geschichte der Personen zu gelangen.

 « Beim Spazierengehen liebe ich es meine Umgebung anzuschauen, mein Blick verliert sich hier und dort auf der Suche nach kleinen Dingen. Die Gerüche der Erde, die aufsteigen und erwachen, erwecken ewige Momente der Verwunderung, ich mag es das Leben einzuatmen, das sich trotz allem entfaltet...» Astrid, Militantin

 

Wichtig für uns in diesem « multidimensionalen Theaterprojekt » ist:

  • der Freundlichkeit eine vorrangige/entscheidende Stelle zu überlassen
  • integrative Momente zu erleben, bestehend aus der Kunst des Zusammenlebens, mit Achtung auf die Geselligkeit der Personen
  • die Person als Protagonist ihrer eigenen Geschichte in ihrem Rythmus zu respektieren.

Wir haben auch etwas zu sagen: « Lasst es uns mit Humor sagen »!